Foto: pixabay.com

Meldungen

Sollten Sie Nachrichten oder Pressemitteilungen zu einem bestimmten Thema suchen, verwenden Sie bitte auch die Suchfunktion.

Einsatz Rettungsdienstverstärkung

Aufgrund eines Überörtlichen Massenanfall von Verletzten (Ü-MANV Alarm) wurde heute Morgen unsere Rettungsdienstverstärkung zur Gebietsabsicherung und somit zur rettungsdienstlichen Versorgung von der Leitstelle alarmiert.

In Offenbach kam es in einer Schule zu einem Großeinsatz mit mehreren Verletzten, so dass auch aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg hauptamtliche Rettungskräfte angefordert wurden. Wegen der schwer abschätzbaren Länge des Einsatzes in Offenbach und die hierdurch bedingte Versorgungslücke wurden die Rettungsdienstverstärkungen im Landkreis Darmstadt-Dieburg vorsorglich alarmiert.

Unser Rettungswagen war in der Zeit von 9 bis 15 Uhr im Einsatz und übernahm 2 Einsätze und 2 Gebietsabsicherungen.

Nächste Blutspende am 10.04.2018

Hiermit möchten wir zu unserem nächsten Blutspendetermin am Dienstag, 10.04.2018 von 17:00 - 20:30 Uhr einladen.

Die Blutspende findet wieder wie gewohnt in der Feuerwehr Reinheim, Am Sportzentrum 2, statt.

Wir freuen uns auf Sie, Ihr DRK Ortsverein Reinheim

Neujahrsgrüße und Informationen 2018

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir wünschen Ihnen allen ein frohes Neues Jahr 2018 und möchten Ihnen die aktuelle Veränderung bekannt geben.

Nach dem Zusammenschluss der beiden Ortsvereine Reinheim und Ueberau im Jahr 2007 rückt die Rotkreuzfamilie in der Stadt weiter zusammen. Zum 1. Januar 2018 fusionieren die beiden Ortsvereine Reinheim und Spachbrücken zum DRK Ortsverein Reinheim. Die fördernden Mitglieder als auch die Aktiven aus Spachbrücken werden hiermit herzlich willkommen geheißen. Ihre Mitgliedsbeiträge bleiben unverändert. Der Ortsverein Reinheim unterstützt bereits seit mehreren Jahren die Einsatztätigkeit der Aktiven in Spachbrücken durch die Voraushelfer und die Schnelleinsatzgruppe. Wir danken den Mitgliedern des Ortsverein Spachbrücken für Ihre langjährige Treue und Engagement im DRK, ob als aktives oder passives Mitglied, und freuen uns nun gemeinsam die Rotkreuzarbeit in Reinheim fortführen zu dürfen.

Bereits im Herbst des vergangenen Jahres wurde das Jugendrotkreuz in Reinheim reaktiviert und mit den Jungen und Mädchen aus Spachbrücken fortgeführt. Das Vereinsheim des ehemaligen DRK Spachbrücken in der Mehrzweckhalle wird weiter genutzt. Hier finden schwerpunktmäßig die Gruppenstunden und Treffen des Jugendrotkreuzes statt. Das Jugendrotkreuz besteht derzeit aus fünf Kindern im Alter von 6 bis 9 Jahren und freut sich jederzeit über neue Kinder, die zwischen 6 und 18 Jahren sind und Interesse am Jugendrotkreuz haben. Hier lernen die Jüngsten spielerisch die Tätigkeiten im Roten Kreuz kennen, z.B. wie man Verbände anlegt, Erkrankungen erkennen und richtig handeln sowie man einen Notruf absetzt. Spiel und Spaß kommen auch nicht zu kurz. Die Gruppenstunden finden immer montags von 17 bis 18 Uhr in der Mehrzweckhalle in Spachbrücken statt. Bei Fragen uns gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kontaktieren.

Für Fragen bezüglich ihrer Mitgliedschaft und rund um das Rote Kreuz stehen die ihnen bekannten Ansprechpartner aus Spachbrücken weiterhin gerne zur Verfügung. Sie können sich auch an den Vorsitzenden Herrn Marcel Reuter, Tel. 06162-9621393, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder an den stellvertretenden Vorsitzenden Herrn Dietmar Schnauber, Tel. 06162-83178, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, wenden. Zu den Aktivitäten des Ortsvereins erhalten Sie auf dieser Internetseite umfangreiche Informationen.

Einsätze Voraushelfer und Rettungsdienstverstärkung an Weihnachten

Auch an den Weihnachtsfeiertagen sind die ehrenamtlichen Helfer des DRK Ortsverein Reinheim rund um die Uhr für die Bürgerinnen und Bürger Reinheims in Bereitschaft, so waren unsere Voraushelfer am 24.12. in Reinheim, am 25.12. in Ueberau und am 26.12. in Spachbrücken im Einsatz. Die Voraushelfer werden immer dann alarmiert, wenn der nächstgelegenen Rettungswagen aus Groß-Bieberau im Einsatz ist und somit ein weiter entferntes Rettungsmittel anfahren muss oder es aufgrund der Notrufmeldung und des Zeitvorteils sinnvoll erscheint, die Voraushelfer parallel mit zu alarmieren. Unsere Voraushelfer ergreifen erste lebensrettende Maßnahmen und betreuen den Patienten bis zur Übergabe an den Rettungswagen oder Notarzt.

In der Nacht vom 25. auf den 26.12. wurde auch unsere ehrenamtliche Rettungsdienstverstärkung alarmiert, da zu diesem Zeitpunkt mehrere Einsätze angefallen und der hauptamtliche Rettungsdienst stark ausgelastet war. So übernahm die Besatzung unseres Rettungswagens insgesamt 3 Einsätze von der Leitstelle in Dieburg. Am Abend des 26.12. wurde dann erneut unsere Rettungsdienstverstärkung zur Unterstützung  benötigt, so fuhren wir auch in dieser Nacht 3 Einsätze, u.a. im Modautal und in Ueberau, bis kurz vor vier in den frühen Morgenstunden.